:

Fortunen erwartet spannender Titelkampf

VonChristian BermesDrei Neubrandenburger Handball-Teams mischen morgen bei Meisterschafts- entscheidungen mit. Die E-Jungen sind Gastgeber, die D-Mädel und ...

VonChristian Bermes

Drei Neubrandenburger Handball-Teams mischen morgen bei Meisterschafts- entscheidungen mit. Die E-Jungen sind Gastgeber, die D-Mädel und -Jungs sind auswärts gefordert.

NEUBRANDENBURG.Die Ligaspiele in der Handball-Saison sind beendet, doch bei den jüngeren Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg stehen an diesem Wochenende noch drei spannende Entscheidungen an. Die männliche E- sowie die weibliche und männliche D-Jugend haben sich für die Endrunden der Bestenermittlung bzw. die Endrunden der Landesmeisterschaft qualifiziert.
Zuvor konnte sich Fortunas männliche F-Jugend mit einem 14:1-Heimerfolg gegen die HB SG Greifswald I den
2. Platz hinter dem Stralsunder HV sichern. Die „Zweite“ der Greifswalder trat nicht an, das Spiel wurde mit einem Sieg für Neubrandenburg gewertet. Das in der Abschlusstabelle zudem noch vor der Mannschaft von Karsten Neels rangierende Mixed-Team des HSV Insel Usedom wurde getrennt gewertet.
Morgen spielt die männ- liche E-Jugend in der Neu-
brandenburger Sporthalle an der Binsenwerder Straße. Das Team von Kay Butzlaff geht als Bezirksmeister und Vorrundenzweiter in die Endrunde und trifft nach einem Koordinations- und Konditionstest zunächst auf den Stralsunder HV. Gegen den Dritten der Vorrundengruppe 2 sollte ein Sieg Schwung bringen. Die SG Matzlow-Garwitz wurde bereits in der Vorrunde bezwungen, was erneut gelingen soll. Danach warten mit Empor Rostock und der SG Vorpommern die Erstplatzierten der beiden Vorrundengruppen, ehe am Ende Post Schwerin der Gegner ist.
Die weibliche D-Jugend ist morgen beim Rostocker HC in der Sporthalle Toitenwinkel zu Gast und sieht sich im ersten Spiel gleich dem Ersten der Vorrundengruppe 1, dem SV GW Schwerin, gegenüber. Im zweiten Vergleich gegen den RHC I wollen die Schützlinge von Trainer Udo Levold die 7:10-Niederlage aus der Vorrunde korrigieren. In den Partien gegen die TSG Wismar und den Pasewalker HV sollen Siege her, gegen den RHC II will man nach der 8:9-Vorrundenniederlage ebenfalls den Spieß umdrehen.
Fortunas männliche D-Ju- gend präsentierte sich zuletzt in zwei Bezirksliga-Nachholspielen auf der Höhe und bezwang den Stralsunder HV I mit 26:12 und den Stralsunder HV II mit 32:8. Die Schützlinge von Alexander Henning und Jonas Israel gehen also als Sieger ihrer Vorrundengruppe gut präpariert in die Endrunde morgen in der Mehrzweckhalle Schönwalde II Greifswald. Gleich im ersten Spiel wartet mit dem SV Post Schwerin einer der beiden Gegner, die auf dem Weg zur Landesmeisterschaft wohl geschlagen werden müssen. Gegen die SG Banzkow-Leezen und den Stralsunder HV stehen Pflichtsiege an, ehe die Partien gegen die ebenfalls ambitionierten Teams der SG Vorpommern und vor allem gegen Empor Rostock endgültig die Platzierungen festlegen werden.