Kein Telefonanschluss:

Gastwirt sauer über die lange Leitung

Kein Anschluss unter dieser Nummer. Einem Neubrandenburger Gastronomen geht wegen der wochenlangen Störung seiner Verbindung mit der Außenwelt bares Geld flöten. Er hat die Nase voll.

Keine Chance am Festnetz: Gastwirt Maher Khemir ist vom Telefon abgeklemmt.
Thomas Beigang Keine Chance am Festnetz: Gastwirt Maher Khemir ist vom Telefon abgeklemmt.

Telefonisch den Tisch für einen netten Abend bestellen? Statt mit Bargeld Essen und Trinken zeitgemäß mit einer Geldkarte bezahlen? Fehlanzeige derzeit bei Maher Khemir im Neubrandenburger Restaurant „Oliva“. „Ich bin im Geschäft telefonisch nicht erreichbar“, klagt der Mann. Auch das Internet und das EC-Kartenlesegerät funktionieren nicht.

"Das höre ich mir schon seit Wochen an"

Schon genau sechs Wochen dauert das Dilemma an, außer Versprechungen hat der Gastwirt bislang von seiner Telefonfirma Vodafone noch nichts gehört. Gerade ruft Khemir über sein Handy wieder bei der Servicestelle des Unternehmens an. Die Dame am anderen Ende der Leitung weiß nach einem Blick in den Computer über das Problem Bescheid. „Bitte haben Sie Geduld“, sagt sie, und dass die Techniker des Unternehmens bemüht seien, das Problem schnell zu lösen. „Das höre ich mir schon seit Wochen an“, klagt der Gastronom. Getan habe sich bisher noch nichts.

Express-Techniker macht sich ans Werk

Wir rufen an bei der Vodafone-Zentrale in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt Düsseldorf. Der Mann von der Pressestelle hört sich das Problem an. Und verspricht, sich gleich wieder zu melden. Das macht er auch. Zunächst merkt er an, der Anschluss sei nicht als Geschäfts-, sondern als Privatanschluss gemeldet. Um dann aber zu versprechen: Gleich mache sich ein Express-Techniker ans Werk, um die offenbar defekte Schaltstelle zu reparieren. Und, ebenfalls per Express, gehe ein Pakte an Maher Kehmir auf Reisen. Inhalt: Ein hochwertiger WLAN-Router.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung