Exklusiv für Premium-Nutzer

Wo waren die Denkmalpfleger damals?:

Gebaut mit allem, was zu haben war

Seit sie eine schöne Wohnung fand, hat Christa Bartels eigentlich ihren Frieden gemacht mit dem Abschied von jenem Haus in der Kleinen Wollweberstraße, wo sie mehr als 30 Jahre lang lebte.Dass ihr einstiges Zuhause jetzt abgerissen wurde, reißt jedoch eine alte Wunde auf.

Bis zur Kleinen Wollweberstraße kann Christa Bartels von ihrer jetzigen Wohnung aus nicht schauen. Sie hofft, dass die neuen Bauten am Ende der Krämerstraße ihr auch nicht den Blick aufs Treptower Tor verstellen.
Susanne Schulz Bis zur Kleinen Wollweberstraße kann Christa Bartels von ihrer jetzigen Wohnung aus nicht schauen. Sie hofft, dass die neuen Bauten am Ende der Krämerstraße ihr auch nicht den Blick aufs Treptower Tor verstellen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: