:

Gemeindehaus sorgt weiter für Gesprächsstoff

Die Abstimmung der Golchener Abgeordneten, das abgebrannte Gebäude abzureißen und ein komplett neues zu bauen, sorgt für viel Unmut bei den Einwohnern. Ein Gewählter stellt einige Dinge klar.

Abgebranntes Gemeindehaus Golchen
NK-Archiv Abgebranntes Gemeindehaus Golchen

Das abgebrannte Gemeindehaus und das weitere Vorgehen bietet weiterhin Diskussionsstoff in der Gemeinde Golchen. Nachdem in der jüngsten Gemeindevertretersitzung der Abriss der Ruine und der Neubau eines Gemeindezentrums beschlossen wurde, meldet sich nun Gemeindevertreter Lothar Sommer zu Wort. Als „unglücklich gelaufen“ bezeichnet er die Einwohnerversammlung Anfang November und auch  die Abstimmung während der jüngsten Gemeindevertretersitzung.

Einwohner hatten kritisiert, dass über Abriss und Neubau in einem Punkt  beschlossen wurde. „Wir hatten eine Beschlussvorlage bei der Verwaltung eingereicht, die jedoch nicht mehr auf die Tagesordnung kam. Dort waren Abriss und Neubau zwei getrennte Punkte.“

So wurde der Neubau gleich mit beschlossen. Dieser soll aber nicht, wie berichtet, auf der Fläche des ehemaligen Konsums entstehen. Geplant ist ein Gemeindezentrum auf der Fläche der jetzigen Ruine. „Diese gehört der Gemeinde auch. Das Konsum-Grundstück möchten wir darüber hinaus erwerben und sanieren, um den gesamten Dorfmittelpunkt neu zu gestalten.“ Eine Kontaktaufnahme zum derzeitigen Besitzer blieb bislang allerdings erfolglos. Geprüft sei ebenfalls noch nicht, ob die Kommunalaufsicht der Gemeinde ermöglicht, zusätzliche Flächen zu kaufen, so Sommer.

Gesichert werden soll die alte Ruine vorerst nicht, solange es die Denkmalbehörde nicht verlange. Die Gemeindevertretung habe sich nur vorsorglich informiert, was das kosten würde. 41 000 Euro seien genannt worden. Dass das Haus unter Denkmalschutz stehe, sei zwar erst im November endgültig bestätigt worden, mögliche Konsequenzen hätten die Gemeindevertreter jedoch schon im April durchdacht. Unter gewissen Auflagen und mit bestimmen Anträgen sei ein Abriss möglich. Die Anträge sollen nun gestellt werden.