Monate der Warterei sind zu Ende:

Hochstraße wieder vierspurig befahrbar

Seit Donnerstag geht es wieder zügiger für alle Autofahrer nach Neubrandenburg  hinein und auch wieder heraus.

Endlich wieder frei: Seit Donnerstag Nachmittag sind alle vier Spuren der Hochbrücke in Neubrandenburg wieder befahrbar. 
Thomas Beigang Endlich wieder frei: Seit Donnerstag Nachmittag sind alle vier Spuren der Hochbrücke in Neubrandenburg wieder befahrbar. 

Endlich, Neubrandenburger und Reisende in die Stadt aus Richtung Osten atmen auf. Nach 20 Monaten Bauzeit ist die B 104 über die Hochstraße wieder vierspurig befahrbar - rund ein Vierteljahr früher als geplant. Fast genau um 15 Uhr räumten die Männer der Neubrandenburger Straßenbaufirma NST die letzten Hindernisse auf der nagelneuen Fahrbahn weg und gaben Grünes Licht für alle Autofahrer. Die Kosten in Höhe von insgesamt 10,3 Millionen Euro trägt der Bund. Im Juni 2016 beginnt das nächste bedeutsame Bauprojekt, dann erfolgt der Spatenstich zur Ortsumgehung Neubrandenburg.
 
 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung