Müllsünder ermittelt:

Illegale Entsorgung droht teuer zu werden

Er hatte seine Abfälle schon in sein Auto gepackt. Dann ist er aber nicht zum Wertstoffhof gefahren, sondern nach Wolde.

Die Bürgermeisterin Marion Dorn macht der Müllberg traurig. "Wenn das so weitergeht, müssen wir den Grünschnitt-Platz noch schließen."
Ann-Kristin Hanell Die Bürgermeisterin Marion Dorn macht der Müllberg traurig. "Wenn das so weitergeht, müssen wir den Grünschnitt-Platz noch schließen."

Die Umweltbehörde hat jemanden am Wickel, der offensichtlich illegal Müll in Wolde auf einer Grünschnittdeponie entsorgt hat. Bürgermeisterin Marion Dorn hatte Informationen zusammengetragen und an den Landkreis weitergeleitet. Der Auswärtige hat jetzt ein Anhörungsschreiben ins Haus bekommen.  Ihm droht ein Bußgeld von bis zu 5000 Euro. Außerdem wird von ihm verlangt, dass er den hinterlassenen Müllberg beseitigt oder die Kosten für die Beseitigung trägt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!