:

Im Walzerschritt in die Nacht

Neubrandenburg.„Tanz in die Sommernacht“ – unter diesem Motto hatte der Tanzkreis Neubrandenburg seine Debütanten zum Abschlussball gebeten. Die ...

Ordentlich in Schale geschmissen hatten sich die Debütanten des Tanzkreis’ Neubrandenburg zu ihrem Abschlussball, der in der Mensa der Stella-Schule gefeiert wurde. [KT_CREDIT] FOTO: privat

Neubrandenburg.„Tanz in die Sommernacht“ – unter diesem Motto hatte der Tanzkreis Neubrandenburg seine Debütanten zum Abschlussball gebeten. Die Absolventen des ersten Anfängerkurses 2013 zeigten vom Walzer über Tango bis hin zu Jive und Rumba ihr neu erlerntes Können, wie die Vereinsvorsitzende Rita Nötzel mitteilte. Nicht nur die ersten Schritte der 20 Anfängerpaare auf dem Tanzparkett hätten die Besucher beeindruckt, sondern auch die Beiträge der einzelnen Gruppen zum Gelingen dieses Abends. So zauberten die bereits fortgeschrittenen Tänzer eine Tango- und eine Rumba-Formation sowie griechische Folklore aufs Parkett und ermutigten auch auf diese Weise die „Neulinge“ zum Weitermachen.
Die organisatorische sowie die kulinarische und inhaltliche Gestaltung der beiden Bälle, die der seit 2007 bestehende Verein jährlich ausrichtet, werde fast komplett von den Vereinsmitgliedern und ihren beiden Tanzlehrerinnen getragen, so Nötzel. Sie hob die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Kooperativen Gesamtschule „Stella“ in der Robert-Blum-Straße hervor, deren Mensa der Tanzkreis auch diesmal nutzen konnte.
Im September beginnt der zweite Anfängerkurs 2013. Neben diesem alljährlichen „Standardprogramm“ für Paare hat der Verein mit Zumbakursen für „Einzelkämpfer“ und Singles seit neuestem ein zweites Standbein aufgebaut. Trainiert wird immer dienstags um 18 und 20.30 Uhr, mittwochs um 17 Uhr und donnerstags um 18.30 Uhr. Interessenten könnten sich einfach zu diesen Zeiten im Tanzhaus am Eingang zum Kulturpark einfinden.
www.tanzkreis-nb.de