:

Immer Ärger beim Sperrmüll

Altentreptow.Dieser Tage rollt das Müllfahrzeug durch Altentreptow, um den Sperrmüll einzusammeln. Jedoch müssen die Fahrer immer wieder feststellen, dass ...

Teppiche und andere sperrige Gegenstände nimmt Udo Berg mit. Bauabfälle gehören jedoch nicht an die Straße zum Sperrmüll, sondern auf den Annahmehof.  FOTO: S. Moll

Altentreptow.Dieser Tage rollt das Müllfahrzeug durch Altentreptow, um den Sperrmüll einzusammeln. Jedoch müssen die Fahrer immer wieder feststellen, dass Dinge zur Abholung an die Straße gestellt werden, die nichts mit Sperrmüll zu tun haben. So sieht die Stadt auch nach der Abfuhr an einigen Ecken noch unaufgeräumt aus.
Bauabfälle gehören genauso wenig auf den Sperrmüll wie Kfz-Teile und einfacher Hausmüll, sagt Müllfahrer Udo Berg. Er und sein Kollege Holger Nieß ärgern sich jedes Malüber unsachgemäß entsorgte Gegenstände, wenn sie den Sperrmüll abholen wollen. Diese müssen sie dann am Straßenrand zurücklassen. Nicht selten bleiben die Dinge dann stehen, bis sich die Stadt um die Entsorgung kümmert. Aber auch neugierige Plünderer bereiten den Müllmännern Probleme. „Viele Säcke werden einfach aufgeschnitten und wir müssen dann alles zusammensammeln“, erklärt Udo Berg.sm