Azubis verzweifelt gesucht::

Immer noch 300 Plätze frei

Auf der Lehrstellenbörse in Neubrandenburg suchten Unternehmen nach Nachwuchs. Viele Stellen sind noch unbesetzt.

Viele hundert junge Leute besuchten mit Eltern oder Freunden die Ausbildungsmesse im Neubrandenburger HKB. 
T. Beigang Viele hundert junge Leute besuchten mit Eltern oder Freunden die Ausbildungsmesse im Neubrandenburger HKB. 

Trotz zahlreicher Werbeaktionen sind im Bereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg noch rund 300 Ausbildungsplätze unbesetzt. Das wurde am Rande der Ausbildungsmesse der IHK am Wochenende im HKB Neubrandenburg bekannt. Ein „alarmierendes Zeichen“, heißt es bei der IHK. Mehr als 70 Unternehmen aus Neubrandenburg und der Umgebung waren in der Viertorestadt dabei, um sich potenziellem Nachwuchs vorzustellen. Dabei galt die Suche vorrangig jenen jungen Leuten, die im kommenden Jahr die Schule beenden. Auch waren seien zahlreiche Bildungsträger angeschrieben und um Teilnahme gebeten worden, die junge Flüchtlinge unter ihren Fittichen haben, hieß es. Wer schon gut Deutsch sprechen kann, hieß es, könne sich hier nach einem künftigen Beruf umsehen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!