Saisoneröffnung an traditionellem Ort:

In der Hintersten Mühle gibt es wieder Brause

Die Vorbereitungen für die Eröffnung sind in vollem Gange. Die neue Gaststätte Hinterste Mühle startet in die Saison. Schon jetzt kommen Neugierige, um zu schauen.

Uta Böhm (links) und Ramona Weber werden sich in der neuen Gaststätte "Hinterste Mühle" um die Gäste kümmern.
Bärbel Gudat Uta Böhm (links) und Ramona Weber werden sich in der neuen Gaststätte "Hinterste Mühle" um die Gäste kümmern.

Ramona Weber und Uta Böhm schieben den Eiswagen und die Vitrine für den Kuchen im neuen Gaststättenraum hin und her. Der Standort muss passen. Seit Tagen sind die beiden Frauen mit Vorbereitungen beschäftigt. Zur Eröffnung der Gaststätte Hinterste Mühle am 1. März soll alles fertig sein. Die Blumendekorationen muten schon ein bisschen österlich an. Frühlingshaftes Grün dominiert. Der Farbton findet sich auch in den Schürze der beiden wieder. Er harmoniert mit dem Weinrot des Gastraumes. 

Im September vergangenen Jahres übernahm das Hotel am Ring die Gaststätte. Die Verantwortlichen der Hintersten Mühle hatten lange nach einem Betreiber für die neu gestalteten Räume im Verwaltungsgebäude gesucht.

Jede Menge Neugierige klopfen an

Die Hinterste Mühle kennen wohl die meisten Neubrandenburger, viele noch aus Kindertagen. Sie verbinden mit dem Ort schöne Erlebnisse. Auch Ramona Weber und Uta Böhm kennen die Hinterste Mühle. Sie waren an manchen Wochenenden selbst mit ihren Familien dort. Ab 1. März wollen die beiden Frauen die Gäste in der neuen Gaststätte bewirten.

Im zurückliegenden Herbst gab es schon mal einen Testlauf mit einem Tag der offenen Tür. Das Interesse war überwältigend. Da konnten sich die neuen Betreiber gar nicht vor Besucher retten. Auch zurzeit schauen immer mal wieder Neugierige herein, ob die Gaststätte schon auf ist. Doch Ramona Weber und Uta Böhm müssen sie auf den Sonntag vertrösten. Um 11 Uhr geht es los. „Es wird hier bei uns die typische rote Brause geben“, sagt Elfrun Scheller und ein rotes Alster ist als Neuerung ebenfalls geplant. Am Eröffnungstag bekommt jeder zu seiner Brause noch einen roten Luftballon dazu. Natürlich sind auch Kaffee und Kuchen im Angebot. „

Außer montags werden die beiden Frauen die Gäste täglich vorerst von 11 bis 17 Uhr bewirten. Im Sommer verlängert sich die Öffnungszeit entsprechend dem Wetter. Außerdem werden die Gäste des Schullandheimes versorgt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung