Großeinsatz der Feuerwehr:

Innenminister verurteilt Brandanschlag in Neubrandenburg

Vor der Tür einer syrischen Familie haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag Feuer gelegt. Die Bewohner des Aufgangs wurden von der Feuerwehr gerettet.

Am Tag danach ist das volle Ausmaß des Brandes erkennbar. Wände, Eingangstüren und Elektronik wurden bei dem Brand zum Teil vollständig zerstört.
Felix Gadewolz Am Tag danach ist das volle Ausmaß des Brandes erkennbar. Wände, Eingangstüren und Elektronik wurden bei dem Brand zum Teil vollständig zerstört.

Nachdem vor der Wohnungseingangstür einer siebenköpfigen syrischen Familie in der Nacht zum Sonntag auf dem Datzeberg ein Feuer gelegt wurde, die Berufsfeuerwehr in einem Großeinsatz löschte und zwölf Bewohner des Aufgangs aus ihren Wohnungen rettete, hat Innenminister Lorenz Caffier (CDU) den Brandanschlag am Montagmorgen "auf das Schärfste" verurteilt. Nach den polizeilichen Ermittlungen sei ein "fremdenfeindlicher Hintergrund sehr wahrscheinlich", weil die Tat der syrischen Familie gegolten haben könnte.

"Der oder die Täter haben offenbar bewusst in Kauf genommen, dass Kinder, Frauen und Männer verbrennen können", so Caffier. Die Landespolizei werde "alles daran setzen, die Täter zu ermitteln und der Justiz zuzuführen". Der Innenminister dankte der Feuerwehr für ihr schnelles Handeln.

Vier Personen ins Krankenhaus gebracht

Mit großem Aufgebot und schwerem Atemschutzgerät war die Neubrandenburger Berufsfeuerwehr in der Nacht im Einsatz. Das Feuer war laut Polizei durch einen in Brand gesteckten Sperrmüllhaufen vor der Wohnungstür der Familie ausgebrochen, hatte auf zwei Wohnungseingangstüren übergegriffen und sie stark verkohlt. Es entwickelte sich starker Qualm, das Treppenhaus verrußte. Die Kameraden retteten zwölf Menschen mit Steckleiter, Drehleiter und Fluchthaube aus ihren Wohnungen, darunter auch Kinder.

Insgesamt wurden nach Polizeiangaben vier Personen, ein 60-jähriger Mann und drei Kinder im Alter ins Klinikum gebracht. Die Kinder blieben dort, der Mann konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der Sachschaden wurde zunächst auf 10.000 Euro geschätzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (5)

Wie kommt Sperrmüll in den Hausflur? Gibt es auf dem Datzeberg Vermieter und Mieter, die offene Haustüren anbieten, um nächtens unkontrolliert Unbefugte ins Haus zu lassen, damit diese per herangekarrten Sperrmüll in Hausflure Brandanschläge zu verüben?

Warum man hier wieder voreilig von einen fremdenfeindliche Anschlag ausgeht will sich mir nicht ganz erschließen .Nur weil es Syrer sind?Vieleicht sollte man auch einen Blick in deren eigenen Reihen werfen.Viele Familienclans sind sich nicht ganz grün...und zum anderen stecken sich viele Flüchtlinge in letzter Zeit ihre Heime selber an. Bei dem Dresdener Moscheenanschlag gibt es ein linkesradikales Bekennerschreiben im Netz.Vor kurzem gab es einen Brandanschlag selbstverständlich mit einem NS Symbol gekennzeichnet...(Erst großer Aufschrei...später Kleinlaut bei den wahren Tätern hier Flüchtlinge.Also immer schön vorsichtig mit Vermutungen.

Google ....Syrer gesteht Brandanschlag mit Hakenkeuz..Bingen

Warum folgen Sie sich nicht Ihren eigenen Empfehlungen und halten sich mit irgendwelchen gegoogelten Vermutungen zurück?

1.War der Fall keine Vermutung sondern Tatsache. 2.Sollte dies zeigen das nicht alle Brandanschläge rechtsradikal sind....Rotes Schaf