Unfall auf der Autobahn:

Junger Fahrer auf der A 20 verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn A 20 nahe der Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord hat sich ein polnischer Autofahrer am Sonnabend leichte Verletzungen zugezogen. Mehrere Gründe sollen am Unfall schuld sein.

Der 29-Jährige Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.
Jan Woitas Der 29-Jährige Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der 29-Jährige, unterwegs in Fahrtrichtung Lübeck, hatte in hoher Geschwindigkeit ein anderes Fahrzeug überholt, berichtet die Polizei.

Dabei geriet sein Wagen ins Schleudern - was dem Eindruck der Polizisten zufolge auch der mangelhaften Bereifung geschuldet war. Der VW Passat kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchbrach einen Wildzaun und blieb dann auf dem Dach liegen.

Der verletzte Fahrer wurde ins Neubrandenburger Klinikum eingeliefert. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 10 000 Euro.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung