Keinen Umweg mehr:

Kaputte Brücke am Mühlenteich repariert

Der Verbindungsweg rund um den Mühlenteich in Burg Stargard ist jetzt wieder passierbar. Auch am beschädigten Wehr hat sich etwas getan.

Die Brücke am Mühlenteich ist wieder passierbar.
Bärbel Gudat Die Brücke am Mühlenteich ist wieder passierbar.

Die Brücke am Mühlenteich in Burg Stargard ist wieder passierbar. Zu Weihnachten war’s. Da krachte ein Baum auf die Brücke am Wehr. Nicht nur das Geländer ging dabei kaputt. Nachdem die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burg Stargard Stamm und Äste zersägt hatten, wurde klar, dass auch das Wehr Schaden genommen hatte. Die Staueinrichtung konnte nicht mehr eingestellt werden. Der direkte Weg von der Mühlen- zur Klüschenbergstraße vorbei am Rathaus war danach komplett versperrt. Die Burg Stagarder mussten einige Wochen einen Umweg in Kauf nehmen.

Die eigentlichen Bauarbeiten waren innerhalb von einer Woche erledigt. Warum gab es dann so lange eine Sperrung? Zuerst führte der Mühlenteich zu viel Wasser, so dass nicht repariert werden konnte, sagt Bodo Heise vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte. Dann war der Frost zu stark, auch das verhinderte die Arbeiten am Wehr. 

Dafür wurden die Holzböden an der Brücke und an der zweiten Überführung an der Fischtreppe nun durch Metallböden ersetzt. Außerdem bauten die Sanierer neue Geländer an. Damit ist das alles nicht mehr so wetteranfällig.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung