Kreis hat umbauen lassen:

Keine Legionellen mehr in Turnhalle

Das Problem war hartnäckig, aber jetzt ist die Gefahr durch Keime in einer Dusche gebannt. Die Ursache lag in einem Baufehler.

Alles wieder sauber: In der Turnhalle in der Stavener Straße ist die Legionellen-Gefahr gebannt.
Anke Brauns Alles wieder sauber: In der Turnhalle in der Stavener Straße ist die Legionellen-Gefahr gebannt.

Torsten Sommer ist zufrieden. Vor wenigen Wochen gab es die letzte Untersuchung in den Duschen der Turnhalle in der Stavener Straße. Und die Ergebnisse seien "komplett positiv gewesen", sagt der Leiter der Beruflichen Schule, die die Halle neben mehreren Vereinen nutzt. Wochenlang gab es im vergangenen Jahr besonders mit einer Damen-Dusche Probleme. Bei Proben war immer wieder eine erhöhte Verkeimung mit Legionellen festgestellt worden.

Das sind Bakterien, die beim Menschen die Legionärskrankheit, eine lebensbedrohliche Lungenentzündung, hervorrufen können. Mit der herkömmlichen Methode - intensiven Spülungen - war dem Problem nicht beizukommen, also wurde an einem Wochenende gebaut. Man habe die Einbindung der Warmwasserleitung ins Gesamtsystem verändert und neue Zirkulationsthermostate installiert, teilt der Landkreis auf Nachfrage mit. Laut Torsten Sommer handelte es sich bei dem Problem "definitiv um einen Baufehler".

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung