Feuer im Reitbahnviertel:

Kellerbrand schnell gelöscht

Zum Brand in einem Keller ist die Feuerwehr in der Nacht zum Sonnabend ins Reitbahnviertel ausgerückt. Jetzt ermittelt die Kripo.

  
frogger - Fotolia   

Gegen 22.30 Uhr hatte ein Bewohner eines Plattenbaus im Reitbahnviertel die Feuerwehr alarmiert, weil in dem Wohnblock die Tür eines Lattenverschlages brannte. Durch das schnelle Eingreifen der feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Dennoch wurden der vom Brand betroffene Keller und ein Teil Stromkabel beschädigt.

Personen wurden nicht verletzt, eine Evakuierung der Bewohner war nicht erforderlich, heißt es im Polizeibericht. Mit einem Gebläse wurde der betroffene Aufgang belüftet. Der Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen, da von Brandstiftung ausgegangen wird. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe und möchte wissen: Wer hat genannten Zeit im Reitbahnviertel, in der Straße Am Zügel, Personen beobachtet, die sich auffällig verhielten? Wer hat verdächtige Personen in den angrenzenden Straßen beobachtet?

Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter Telefon: 0395 55825224, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegen.