Unfall:

Kind auf Schulweg schwer verletzt

Schreck in der Morgenstunde in Neubrandenburg: Ein Kind wurde bei einem Unfall schwer verletzt. Die 13-Jährige war laut Polizei daran leider nicht unschuldig.

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwoch bei einem Unfall in Neubrandenburg schwer verletzt worden.
Gerhard Seybert - Fotolia Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwoch bei einem Unfall in Neubrandenburg schwer verletzt worden.

Auf dem Weg zur Schule ist am Mittwochmorgen ein Kind in Neubrandenburg schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte die 13-Jährige gegen 6.30 Uhr die Demminer Straße an einer Ampelanlage zusammen mit vier anderen Kinder überquert, obwohl die Ampel für die Fußgänger rot zeigte. Ein Autofahrer, der auf der Straße stadteinwärts unterwegs war und die Ampel an der Ecke Malzstraße gerade passierte, konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Mädchen. Die 13-Jährige wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert, hieß es. Den anderen Kinder passierte zum Glück nichts. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung