Exklusiv für Premium-Nutzer

Noch keine Hilfe vom Land:

Kreis nimmt jeden Monat rund 100 Flüchtlinge auf

Die Unterbringung der Asylbewerber ist noch kein Problem. Eng wird es allerdings mittlerweile bei den Kitaplätzen. In der Oststadt ist nichts mehr frei, der Transport in andere Stadtviertel ist ungeklärt. Auch bei der ärztlichen Versorgung wird man bald auf Grenzen stoßen.

Die Krisen dieser Welt erreichen auch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Noch zu Beginn des Jahres waren rund 50 Asylbewerber pro Monat unterzubringen, momentan sind es monatlich rund 100 Flüchtlinge. 
Patrick Pleul Die Krisen dieser Welt erreichen auch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Noch zu Beginn des Jahres waren rund 50 Asylbewerber pro Monat unterzubringen, momentan sind es monatlich rund 100 Flüchtlinge.