Großer Fang im Einkaufszentrum:

Ladendiebe mit großer Menge Alkohol erwischt

Bandenmäßiger Diebstahl wird einem Quintett vorgeworfen, das im Oberbachzentrum das Bezahlen "vergaß". Der Ladendetektiv war auf der Hut, auch als ihn eine Verdächtige mit Lebensmitteln bewarf.

      
             
industrieblick        

Eine ganze Gruppe von Ladendieben ist am Donnerstag der Neubrandenburger Polizei ins Netz gegangen. Den fünf rumänischen Staatsbürgern – zwei Frauen und drei Männern im Alter von 26 bis 37 Jahren – werde bandenmäßiger Diebstahl vorgeworfen, erfuhr der Nordkurier aus der Polizeiinspektion der Viertorestadt.

Die Beamten waren zum Kaufland-Markt ins Oberbachzentrum gerufen worden, nachdem der Ladendetektiv es mit mehreren Verdächtigen aufgenommen hatte. Er hatte vier Personen dabei beobachtet, wie sie alkoholische Getränke in Taschen und Rucksäcken verstauten und dann den Markt verließen, ohne zu bezahlen. Als er vor der Tür eine Verdächtige festhalten wollte, wehrte sie sich energisch, bewarf ihn mit Lebensmitteln und riss sich gewaltsam los.

Die Frau und ein weiterer Verdächtiger wurden wenig später von der Polizei gestellt. Drei weitere Personen flüchteten mit einem Fahrzeug, wurden dann aber in der Bachstraße gestoppt. Im Gepäck der Truppe fand die Polizei letztlich Alkohol verschiedener Marken im Gesamtwert von mehr als 900 Euro. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurden die Verdächtigen auf Anweisung der Staatsanwaltschaft aus dem polizeilichen
Gewahrsam entlassen.