Ausweis im Rucksack:

Langfinger flüchtet ohne Diebesgut

Geflüchtet ist ein Mann, nachdem er beim Diebstahl erwischt wurde. Dabei beging er allerdings einen Fehler.

               
Jan Woitas                

Ein Unbekannter hat am Montag im Aldi-Markt in der Neubrandenburger Külzstraße versucht Alkohol und Fleisch zu stehlen. Als der 25-Jährige an der Kasse zwei Brötchen bezahlen wollte, forderte die Kassiererin ihn auf den Inhalt seines Rucksacks zu zeigen. Der Täter weigerte sich aber und versuchte zu entkommen.

Daraufhin packte die Angestellte den Dieb am Rucksack. Der Täter konnte sich jedoch losreißen und flüchtete. Bei der Überprüfung des Rucksacks kamen zwei Flaschen Wodka und vier Packungen Fleisch im Wert von circa 38 Euro zum Vorschein. Neben dem Diebesgut befand sich auch der Reisepass des Langfingers im Gepäckstück. Bei der Überprüfung der Personalien durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 25-Jährige per Haftbefehl gesucht wird. rst

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung