Nachtarbeiter:

Lkw aus Graben geborgen

Wegen der Bergung eines Lkw war der Verkehr in der Sponholzer Straße am späten Montagabend beeinträchigt. Der Laster war am Vormittag aufgrund von Glätte in einem Straßengraben gerutscht

Mit schwerer Technik wurde der Lastwagen aus dem Graben geholt. 
Felix Gadewolz Mit schwerer Technik wurde der Lastwagen aus dem Graben geholt. 

Rund drei Stunden haben die Arbeiten zur Bergung eines Lkw gedauert, der am Montag in der Sponholzer Straße von Neubrandenburg in einen Graben gerutscht war. Mitarbeiter des Bergungsdienstes Neumann aus Neubrandenburg nahmen am späten Montagabend mit Hilfe eines Krans den Laster an den Haken und setzen ihn wieder auf die Räder. Ein Bergungsfahrzeug musste die Bergungsarbeiten unterstützen, da eine Bergung mit dem Autokran allein nicht hätte realisiert werden können. 

Der Verkehr wurde für die Zeit der Bergungsarbeiten über die Hochbrücke umgeleitet und mittels einer Ampel geregelt. Die Arbeiten begannen wegen des noch hohen Verkehrsaufkommens etwas später als geplant.

Am Montagmorgen war der Fahrer eines Lkw mit Anhänger infolge Glätte zwischen den Bahngleisen und der Woldegker Straße von der Sponholzer Straße abgekommen und erst im Graben zum Stehen gekommen. Er war mit Wäsche beladen. Der entstandene Schaden beträgt etwa 30 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung