Angehörige atmen auf:

Vermisstes Mädchen wieder da

Seit Sonntagnachmittag fehlte von der 12-Jährigen jede Spur. Doch jetzt können die Eltern wieder aufatmen.

Nach einem großen Schreck können die Angehörigen wieder aufatmen
Grafik-NK Nach einem großen Schreck können die Angehörigen wieder aufatmen

In Burg Stargard wurde die 12-jährige Emily B. vermisst. Sie wurde zuletzt am Sonntag gegen 14.30 Uhr gesehen. Die Polizei hielt Presse und Rundfunk an, durch Verbreitung einer genauen Personenbeschreibung zu helfen.

Am Montagmorgen kam dann die erlösende Nachricht: Eine Freundin des Mädchens meldete sich bei den Angehörigen und informierte über Emilys Aufenthalt, heißt es von der Polizei.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!