Firma untersucht Baugrund auf dem Ring:

Mega-Stau in der Innenstadt

Vorbereitungen für die weitere Sanierung der Hauptverkehrsader haben Montag den Verkehr in Teilen Neubrandenburg zeitweise lahm gelegt.

Staus vor der Einfahrt ins und bei der Ausfahrt aus dem Marktplatz-Center. Da verzichtet man gern auf den Hauch einer Großstadt, die so etwas täglich erlebt.             
Sebastian Haerter Staus vor der Einfahrt ins und bei der Ausfahrt aus dem Marktplatz-Center. Da verzichtet man gern auf den Hauch einer Großstadt, die so etwas täglich erlebt.  

Lange Staus am Montag in Neubrandenburg haben zahlreiche Autofahrer verärgert. Eine Dreiviertelstunde von der Tiefgarage des Marktplatz-Centers bis auf den Ring war die Norm, vor allem am Nachmittag. Extra lange Autoschlangen gab es auch auch Richtung Oststadt und Demminer Straße.

Die Ursache für den Mega-Stau: Abschnittsweise wird der Baugrund in Vorbereitung auf die weitere Sanierung des Rings in den nächsten Jahren untersucht, sagt Rolf Sager vom Straßenbauamt Neustrelitz. Die Fachleute brauchen noch einige Tage, um Proben zu entnehmen, sollen aber eigentlich nur zwischen 8 und 15 Uhr im Einsatz sein, erklärt er. Am Montag allerdings verzögerten sich die Arbeiten „wegen einer Havarie“ zwischen Pferdemarkt und Reuter-Straße bis nach 16 Uhr. Die Staus hielten länger an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Bitte lieber Nordkurier, ich möchte wissen wie solche Fehler zu stande kommen. Seit gefühlt Word 98 ist ein Rechtschreiberkennungsprogramm implementiert, welches schon damals bei diesem Wort sämtliche Alarmglöcken läuten lies.