Polizei stoppt Raser in Neubrandenburg:

Mit über 80 Sachen zu viel unterwegs

Die Ordnungshüter haben mal wieder die Einhaltung der Geschwindigkeit in Neubrandenbursg Norden gemessen. Und dabei einen ganz dicken Fisch an Land gezogen.

    
lassedesignen - Fotolia.com     

Noch gefahren oder schon geflogen? Die Beamten der Autobahnpolizei aus Altentreptow haben bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Neubrandenburger Ortsausgang in Richtung Norden einen besonders hartnäckigen Verstoß gegen das Tempolimit feststellen müssen. Bei erlaubten 50 Stundenkilometern ertappten sie einen Autofahrer, der hier mit 133 "Sachen" unterwegs war. Der Mann muss nun mit einer Geldstrafe von 680 Euro, zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Insgesamt stellten die Ordnungshüter dort im Bereich Eschenhof in dreieinhalb Stunden 174 Verstöße gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit fest.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung