Lehrstellenbörse im HKB:

Mit viel Tamtam auf der Suche nach neuen Azubis

Die Situation hat sich umgekehrt. Nicht nur Schulabgänger müssen sich um eine Lehrstelle bemühen, längst befinden sich auch die Unternehmen im Wettkampf um die wenigen jungen Leute. Dabei lassen sich etwas einfallen.

Zwei Lehrlinge und ihre Chefin: Christian Wüstenfeld (links) und Michael Suhr nehmen Anne Lück in ihre Mitte. Die drei Vertreter einer Neubrandenburger Spezialmaschinenbau-Firma werben auf der Lehrstellenbörse um künftige Kollegen.
Thomas Beigang Zwei Lehrlinge und ihre Chefin: Christian Wüstenfeld (links) und Michael Suhr nehmen Anne Lück in ihre Mitte. Die drei Vertreter einer Neubrandenburger Spezialmaschinenbau-Firma werben auf der Lehrstellenbörse um künftige Kollegen.

Den Chef der Neubrandenburger Stadtwerke plagen noch keine akuten Sorgen. Noch nicht. „Bisher“, lässt Holger Hanson wissen, „ist es uns immer gelungen, die zehn bis zwölf Lehrstellen im Betrieb zu besetzen.“ Allerdings, lächelt der Geschäftsführer, fange man in den Stadtwerken auch schon ganz besonders früh an, den Nachwuchs für Jobs im Unternehmen zu interessieren.

Auch der Chef der Neubrandenburger Wohnungsbaugesellschaft Neuwoges - Frank Benischke - kann noch auswählen. „24 Azubis lernen bei der Neuwoges. Und bisher haben sich immer mehr junge Leute bei uns beworben.“ Aber beide, Hanson und Benischke, geben zu, dafür einiges investieren zu müssen. „Die Zeiten, als sich noch Hunderte bewarben, sind lange vorbei“, so Benischke. Und deshalb gehöre es bei Unternehmen wie den ihrigen längst zur Pflicht, sich aktiv um Nachwuchs zu bemühen.

Etwas anderes bleibt ihnen auch gar nicht übrig. Denn seit drei Jahren, so heißt es bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Neubrandenburg, können in der Region schon nicht mehr alle Ausbildungsplätze besetzt werden. Jedes Jahr mehr Unternehmen, die in die Röhre gucken.

Die IHK will gegensteuern und hat am Wochenende in das Neubrandenburger HKB zu einer Ausbildungsmesse geladen. Unternehmen konnten sich den Schulabgängern des nächsten Jahres präsentieren und die sollten sich informieren.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung