Exklusiv für Premium-Nutzer

Alternativen dringend gesucht:

Müssen Flüchtlinge in Hallen kampieren?

Ob es nicht geeignetere Unterkünfte gibt als eine derzeit leerstehende Sporthalle, machen nicht nur die um Trainingszeiten ringenden Vereine geltend. Auch die Stadt prüft Alternativen.

Die Ruhe trügt: Nicht nur dass noch Mobiliar fehlt, um die Turnhalle in der Ihlenfelder Straße als Flüchtlingsunterkunft herzurichten - Sportvereine sind in Sorge um ihre Trainingsstätte.
Thomas Beigang Die Ruhe trügt: Nicht nur dass noch Mobiliar fehlt, um die Turnhalle in der Ihlenfelder Straße als Flüchtlingsunterkunft herzurichten - Sportvereine sind in Sorge um ihre Trainingsstätte.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.