Eine ganze Stadt im Freudentaumel:

So feiert Neubrandenburg den WM-Titel

Weltmeisterlicher Jubel, Wahnsinns-Party: Die WM-Final-Nacht endet in Neubrandenburg „standesgemäß“ mit Feuerwerk und einem Autokorso um den Engelsring.

Rund 2000 Fans verfolgten in einer ehemaligen Neubrandenburger RWN-Karthalle das packende Spiel.
Andreas Segeth Rund 2000 Fans verfolgten in einer ehemaligen Neubrandenburger RWN-Karthalle das packende Spiel.

Hans-Jürgen Schulz aus Neubrandenburg sollte am Mittwoch unbedingt Lotto spielen. Er hat momentan geradezu hellseherische Fähigkeiten. Schon vor dem WM-Finalspiel am Sonntagabend tippte er auf einen deutschen 1:0-Sieg – und das auch noch durch Mario Götze! Da durfte schon mal etwas Feuerwerk gezündet werden, das noch von Silvester übrig war. Uns so bekam auch der Letzte mit, dass am Sonntagabend etwas ganz besonderes passiert war.

Allerdings waren die Böller ganz sicher nicht so laut wie der Jubel in der Neubrandenburger Ex-Karthalle in der Südstadt, wo mindestens 2000 Fußballfans mit der deutschen Nationalmannschaft 113 Minuten bangten und hofften. Als das erlösende Tor endlich fiel, war der Jubel ohrenbetäubend und sicher noch bis zum Stadtzentrum zu hören. Oliver Kersten war mit seinen Freunden da, standesgemäß geschminkt und mit aktuellen Deutschland-Trikots ausgerüstet. „Unglaublich, wir sind Weltmeister“, presste er am Ende nur noch heraus.

Autokorso und Feuerwerk

Er und die anderen Fußballfans hatten dann noch eine „Verabredung“ – den Autokorso auf dem Ring. Die Polizei hatte angekündigt, sich im Falle eines Sieges sehr tolerant zu verhalten, und so war es dann auch.

Am schnellsten waren die Fußballfans aus dem Colosseum, wo auch einige hundert junge Leute das Spiel gemeinsam verfolgt hatten, am Rathaus. Dort versammelten sich gegen Mitternacht viele Fans, um gemeinsam den Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft zu feiern. Feuerwerk stieg in die Luft, wildes Gehupe dröhnte durch die Nacht, die Menschen saßen auf den Motorhauben. Es wurde eine lange und laute Nacht, wie auch ein Video von Felix Gadewolz zeigt.

Weiterführende Links

Das neue iPad Pro mit Nordkurier digital: Hier geht's zum Angebot!

Kommentare (1)

Es ist schon komisch, wie wenig passieren muss, damit StVO, Lärmschutzverordnung, ... einfach so außer Kraft gesetzt werden können und die Medien finden das auch noch gut. Immer nur dem Mainstream in den Abgrund hinterherhecheln.