:

Neuer Aussteller-Rekord bei Baumesse

Bei mehr als 90 Unternehmen können sich Bauwillige rund ums eigene Haus informieren. Und viele sind sogar von hier.

Keine Baumesse ohne gemauerte Wand in der Stadthalle: Maurer Sven Rehberg von der Firma Ebert Bau gibt jedes Jahr für den Stand des Unternehmens eine Kostprobe seines Könnens. 
Anke Brauns Keine Baumesse ohne gemauerte Wand in der Stadthalle: Maurer Sven Rehberg von der Firma Ebert Bau gibt jedes Jahr für den Stand des Unternehmens eine Kostprobe seines Könnens. 

Die Stadthalle ist zwar seit dem vergangenen Jahr nicht größer geworden, aber die Organisatoren der inzwischen 17. Baumesse haben es geschafft, noch fünf Aussteller mehr als 2015 in die Ausstellung aufzunehmen. 91 Unternehmen präsentieren von Freitag bis Sonntag verschiedene Angebote rund ums Bauen und Sanieren. Gut die Hälfte davon kommt aus Neubrandenburg und Umgebung, etwa ein Viertel aus dem restlichen Mecklenburg-Vorpommern.

Die drei ausländischen Gäste aus Österreich zeigen, wo ein wichtiger Schwerpunkt der Messe liegt: Sie haben sich auf regenerative Energien spezialisiert, speziell Wärmepumpen, sagt Gerd Fuchs von der Gesellschaft "Neue Messe". Einen weiteren Schwerpunkt lege man auf die Außengestaltung, deshalb sind Garten- und Landschaftsbau-Firmen und Metallbauer dabei. Wie jedes Jahr werden auch neue Baugebiete vorgestellt, für die sich Häuslebauer Flächen reservieren können. Die Messe ist an allen drei Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.