Datzebrücke in Demminer Straße wird erneuert:

Noch eine Straßenbaustelle in Neubrandenburg

Ab dem 15. Juli wird es auf der Demminer Straße eng. Weil die Datzebrücke erneuert wird, kann der Verkehr in jede Richtung nur einspurig rollen. Und das ist längst nicht die einzige Baustelle in Neubrandenburg.

Die Brücke über die Datze auf der Demminer Straße wird ab Mitte kommender Woche erneuert.
Jörg Franze Die Brücke über die Datze auf der Demminer Straße wird ab Mitte kommender Woche erneuert.

Autofahrer in Neubrandenburg müssen jetzt ganz stark sein: Die nächste Langzeit-Baustelle droht. Wie das Straßenbauamt Neustrelitz mitteilt, wird ab 15. Juli die Datzebrücke auf der Demminer Straße erneuert. Sie befindet sich zwischen den Abzweigen Reitbahnweg und Schimmelweg.

Das vorhandene Brückenbauwerk sei in einem schlechten Zustand, so das Straßenbauamt. Unter anderem müssten Risse im Beton verschlossen werden. Zunächst sollen die beiden stadteinwärts führenden Spuren der Demminer Straße erneuert werden. Der Verkehr werde in beiden Richtungen einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Auch die Abfahrt in den Schimmelweg sei eingeschränkt. Radler und Fußgänger könnten nur auf einer Seite der Demminer Straße an der Baustelle vorbei.

Hohe Kosten zahlt der Bund

Der erste Bauabschnitt soll im Oktober 2015 beendet sein. Von März bis Juli 2016 werden dann die stadtauswärts führenden Spuren gesperrt und dort die Brücke erneuert. Die Kosten für die Baumaßnahme in Höhe von 750000 Euro trägt vor allem der Bund.

Autofahrer müssen in Neubrandenburg auch auf der Woldegker Straße sowie auf dem Engelsring Langzeit-Baustellen ertragen. Außerdem ist ein Teil der Fritz-Reuter-Straße im Jahnviertel eine Baustelle.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Kann man denn nicht erst eine Baustelle fertig machen und dann die nächste. Dann gibt es wieder einen Auffahrunfall und halb Neubrandenburg steht still.