:

Oldie-Kicker bunkern Punkte

VonHubertus WawrikundGünter WestphalDie Alt-Herren- Kreisfußballer aus Rosenow und Altentreptow lassen in ihren Heimspielen nichts ...

VonHubertus Wawrik
undGünter Westphal

Die Alt-Herren- Kreisfußballer aus Rosenow und Altentreptow lassen in ihren Heimspielen nichts anbrennen.

Rosenow/Altentreptow.Die Alt-Herren-Kicker vom SV 46 Rosenow landeten am
12. Spieltag der Fußball-Kreisliga Nord gegen den Demminer SV 91 einen 3:1-Heimsieg. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten beide Teams gute Gelegenheiten. Nach einer Stunde spielte Markus Streuling die DSV-Abwehr aus, umkurvte den Schlussmann und schob zur Rosenower Führung ein. Einen Eckball der Gastgeber fingen die Demminer ab, überbrückten das Mittelfeld und schlossen den Konter zum 1:1 (65.) ab. Mit einem platzierten Schuss ins lange Eck brachte Stürmer Jürgen Schülke den SV 46 mit 2:1 (70.) in Führung. Nach Foulspiel an Lorenz im Strafraum nutzte erneut Schülke die Chance vom Elfmeterpunkt und verwandelte sicher zum 3:1-Endstand (80. + 1). „Demmin bot uns lange Zeit Paroli, es war ein hartes Stück Arbeit“, so die Einschätzung von 46-Trainer Boldt. Rosenow: Franke; Schönegge, Dust, Salow, Raeder (41. Thiemke), Streuling, Woyda (74. Müller), Genditzki, Voß, Rudisch (55. O. Lorenz), Schülke. Demmin: Schwarz;
S. Meinke, Berndt, Witthun, Griegel, J. Lorenz, Schulz,
E. Meinke, Neubert, Taubenheim, J. Boldt; eingewechselt wurden Regelsky und Affeldt.
Die Oldies des FSV 90 Altentreptow verbuchten zuletzt einen 5:1-(3:0)-Sieg im Heimspiel gegen den SV Cölpin. Nach Vorarbeit von Daniel Laabs erzielte Mirko Schiepe den Führungstreffer. Dann war es Mario Hebestadt, der nicht nur auf 2:0, sondern in der 38. Minute per Kopfball gar auf 3:0 erhöhte. Für die Entscheidung sorgte in der 46. Minute Schiepe zum 4:0. Nach dem 1:4 (70.) schoss Ronny Kühn das 5:1. Kommentar von FSV-90-Übungsleiter
Gerald Köppen: „Ein nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung hochverdienter Sieg“. FSV 90: Bendel; Brandenburg, K. Steinke, T. Steinke, Holtz, Kenzler (68. Pauli), Streuling, Hebestadt, Laabs, Kühn, Schiepe.