Panne im Abfuhrplan:

Gelbe Säcke bleiben liegen

Wenn’s jetzt stürmisch wird, fliegt eine Menge Müll herum: Seit Silvester sind gelbe Säcke in Altentreptow wegen eines Entsorgerwechsels nicht abgeholt worden. Die Verwaltung hofft auf die Vernunft der Bürger.

An vielen Stellen in Altentreptow liegen derzeit gelbe Säcke herum. Die Stadt befürchtet, dass beim Sturm viel Müll vom Winde verweht wird.
Anke Brauns, Montage: Nordkurier An vielen Stellen in Altentreptow liegen derzeit gelbe Säcke herum.

Angesichts der Wettervorhersagen und Unwetterwarnungen fürs kommende Wochenende sollte man wohl alles gut anbinden, was leicht davonfliegen kann. Das wird allerdings schwierig mit gelben Säcken, wie sie seit einer Woche zuhauf im Stadtgebiet von Altentreptow und umliegenden Dörfern herumliegen.

Der erste planmäßige Abfuhrtermin durch die Stadtwirtschaft Neubrandenburg ist nämlich erst am 14. Januar. Dass die Abfuhr vom Silvestertag auf den 2. Januar verschoben worden war, wurde beim Wechsel des zuständigen Entsorgers übersehen.

Beim Landkreis könne man „leider nicht mehr nachvollziehen“, wie es zu der Panne kam, sagt Pressesprecherin Haidrun Pergande. Die Bürger seien gebeten, Säcke bis zur Abfuhr möglichst wieder einzusammeln. „Wer zu viele hat, kann sie auch auf dem Annahmehof abgeben.“

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung