Eröffnung im Neubrandenburger Einkaufstempel:

Geheimnis gelüftet: Die neuen Mieter im Marktplatz-Center

Momentan ist nur eine lange weiße Wand zu sehen. Doch jetzt hat der Center-Manager verraten, wer hier demnächst eröffnen wird.

Hinter der Wand wird fleißig gebaut. Wenn der Vorhang fällt, können sich die Center-Besucher über süße und herzhafte Leckereien freuen. 
Ingmar Nehls Hinter der Wand wird fleißig gebaut. Wenn der Vorhang fällt, können sich die Center-Besucher über süße und herzhafte Leckereien freuen. 

Nach der Schließung der Mäkelbörger-Filiale und der Fleischerei im Marktplatz-Center Neubrandenburg wird hinter einer großen Wand seit einiger Zeit gewerkelt. Center-Manager Michael Dittrich hat jetzt das Geheimnis gelüftet, was an dieser Stelle rein soll. Er hat dem Nordkurier verraten, dass die Stadtbäckerei Junge ein Geschäft eröffnen wird. „Wann genau, das liegt am Mieter. Wahrscheinlich zu Ostern.“ Junge hat bereits eine Filiale in der Turmstraße und eine im Bethanien-Center. Nun kommt die dritte dazu. Den Sitzbereich wird sich der Bäcker mit der Fleischerei Wolf aus der Oberpfalz teilen, die dort einzieht, wo auch vorher ein Fleischer war.

Während sich die Center-Besucher hier noch etwas gedulden müssen, fällt an anderer Stelle im Erdgeschoss in wenigen Tagen der Startschuss für eine neue Gastro-Idee. Jürgen Robbel, der mit seiner Kartoffelbox schon viele hungrige Besucher beköstigt, setzt nun auf Pasta. Dort, wo vorher Currywurst gebraten wurde, will Robbel Nudelgerichte anbieten.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!

Kommentare (4)

Noch so ein fertig Backmischung "Bäcker". Das sieht mich ja ins Marktplatz Center. Vom Fleischer mal ganz zu schweigen. Einen aus der Region gab es wohl nicht. Beide Angebote ziehen mich nicht an. Das Center verkommt immer mehr in ein aller Weltkonsumtempel den es in jeder Stadt gibt. Innovation und Regional bezogenes wird nicht angeboten. Alles andere kann ich auch bei Amazon kaufen. Ein einziger Lichtblick ist der Bäcker Gesche.

... bekommen Sie ganz problemlos auf dem Marktplatz oder auf dem Grünmarkt neben dem Marktplatzcenter. In Zeiten von Hauptsache-Billig-Mentalität und Mindestlohn wird es immer weniger Handwerksbäcker geben weil die Kundschaft eben keinen Wert auf Geschmack legt.

ja gegen gesche sieht junge ganz ganz alt aus! da helfen auch keine frischzellenkuren.

Da wird so ein Geheimnis draus gemacht. Im Moment sieht es eher aus das Neubrandenburg "Lila" wird.