:

Pleetzer Gutshaus liegt in Schutt und Asche

Das alte Gutshaus in Pleetz ist in der Nacht den Flammen zu Opfer gefallen. Zahlreiche Feuerwehren der Region mussten ausrücken, um den Brand unter Kontrollen zu bringen.

Ein trauriger Anblick: Das Pleetzer Gutshaus ist abgebrannt.
F. Henke Ein trauriger Anblick: Das Pleetzer Gutshaus ist abgebrannt.

Das alte Gutshaus in Pleetz ist in der Nacht zu Donnerstag in Flammen aufgegangen. Zahlreiche Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren waren ausgerückt, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Auch noch in den Donnerstagvormittagstunden waren die Helfer vor Ort, um Glutnester zu bekämpfen. Der Rauch war weithin sichtbar. Das Haus war leerstehend. Nach ersten Informationen wurde auch niemand verletzt. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache konnten Polizei und Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen.