Nerven beim Ordnungsamt angespannt:

Politessen unter starkem Druck

Was sich die Mitarbeiter vom Neubrandenburger Ordnungsamt oft anhören müssen, geht unter die Gürtellinie. Aber manchmal reicht es ihnen und sie schlagen zurück.

Eine Politesse klemmt ein Knöllchen unter den Scheibenwischer. 
Martin Schlak Eine Politesse klemmt ein Knöllchen unter den Scheibenwischer. 

Die Nerven der Neubrandenburger Politessen sind immer öfter bis zum Zerreißen gespannt. Pöbeleien, Schimpfwörter und sogar tätliche Angriffe gehören zu ihrem Alltag. "Die Toleranzschwelle der Mitarbeiter ist schon hoch", sagt Ordnungsamts-Chef Jörg Schmiedel. Aber manchmal reicht es ihnen, wenn die Beleidigungen ertappter Parksünder, denen ein Knöllchen verpasst werden muss, zu weit gehen. "Ein oder zwei Mal im Jahr ist es so heftig, dass wir sogar Anzeige wegen Beleidigungen bei der Polizei stellen müssen", so Schmiedel. Die Bannbreite der verbalen Entgleisungen sei breit, heißt es. Im vergangenen Jahr sind Mitarbeiter sogar tätlich angegriffen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte deshalb einen Strafbefehl erlassen und der wütende Falschparker musste ein saftiges Bußgeld zahlen.

Die Stadt Neubrandenburg rechnet für den Haushalt des Jahres 2015 mit Einnahmen aus Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldern in Höhe von knapp einer Million Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Wenn so der Haushalt aufgestellt ist, kann die Stadt ja nicht am Rückgang der Ordnungswiedrigkeiten interessiert sein, und wenn Diese doch zurückgehen, muss man an Stellen abkassieren, wo der Verdacht von Abzocke aufkommt, was dann wiederum die Aggressionen gegenüber den Politessen fördert. Und dann kommen noch solche Beobachtungen wie vor ca. 14 Tagen gesehen, dazu: mehrere Fahrzeuge parken im Halteverbot am Kaufland (Juri-Gagarin-Ring), so wie im Artikel vom 04.03.2015 beschrieben, aus dem Parkhaus Lindetalcenter fährt eine Polizeistreife nach rechts auf den Juri-Gagarin- Ring, vorbei an den im Halteverbot stehenden Fahrzeugen ????????????? P. Hoth