Für friedliches Feiern:

Polizei bei Stadtfest verstärkt im Einsatz

Wenn gefeiert wird, ist oft auch Alkohol im Spiel. Damit es beim Stadtfest zu keinen handfesten Streitigkeiten kommt, ist die Polizei verstärkt unterwegs.

Die Polizei will mit Präsenz dazu beitragen, dass das Vier-Tore-Fest wie in den Vorjahren friedlich bleibt.
Georg Wagner Die Polizei will mit Präsenz dazu beitragen, dass das Vier-Tore-Fest wie in den Vorjahren friedlich bleibt.

Die ganz Stadt ist in Partystimmung, denn an allen Toren und auch auf dem Marktplatz finden im Stundentakt tolle Veranstaltungen statt. Nicht mitfeiern können aber viele Polizeibeamte. Denn am ganzen Wochenende sind die Kontaktbeamten verstärkt auf Streife unterwegs. "Zusätzlich werden Kollegen des Landesbereitschaftspolizeiamtes das Polizeihauptrevier unterstützen", sagt Polizeisprecherin Verena Splettstößer. Aus Sicht der Polizei seien die Feste in den zurückliegenden Jahren aber immer sehr friedlich abgelaufen. "Es gab keine herausragenden Vorfälle, wo die Polizeibeamten einschreiten mussten", sagt Verena Splettstößer. Die Wache der Polizei ist während des Festes rund um die Uhr besetzt.

Auch bei der Umsetzung des Verkehrskonzeptes will die Polizei bei Bedarf unterstützend eingreifen und den Verkehr regeln. Wenn die Innenstadt überfüllt  wird, rät Verena Splettstößer, Parkmöglichkeiten außerhalb der Innenstadt zu nutzen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung