:

Polizei sucht Meckerstellen

Die Ordnungshüter wollen im Juli auch dort nach Temposündern fahnden, wo Einwohner es für besonders wichtig halten.

Noch im Juli eine spezielle Kontrollwoche an Stellen geben, wo Bürger sich mehr Tempomessungen wünschen.             
Jens Büttner Noch im Juli eine spezielle Kontrollwoche an Stellen geben, wo Bürger sich mehr Tempomessungen wünschen.  

Von wegen, die Polizei „blitzt“ nur dort, wo es lukrativ ist und Temposünder besonders leicht in die Laser-Fallen tappen. Für die Geschwindigkeitskontrollen im Juli wollen die Ordnungshüter jetzt auch auf auf die Bewohner hören. Dem Leiter der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Kriminaldirektor Siegfried Stang, ist es nach seinen eigenen Worten wichtig, dass die Polizei nicht nur dort Geschwindigkeitsmessungen vornimmt, wo es auf Grund von Unfallschwerpunkten erforderlich ist, sondern auch da, wo es nach Ansicht der Bürger notwendig erscheint. „Diese Orte nennen wir Meckerstellen“, sagte Stang.

Deshalb bittet die Polizei in der nächsten Woche Ort und Zeit zu benennen, an an denen „geblitzt“ werden soll. Diese Meldung per Email an pressestelle.nb@pi-neubrandenburg.de  oder postalisch an  Polizeiinspektion Neubrandenburg „Meckerstellen“ Beguinenstraße 2, 17033 Neubrandenburg. 

Kommentare (1)

Wie wäre es mit dem als Spielstrasse ausgeschilderten Abschnitt der Katharinenstrasse? Da brettern die Autofahrer meistens mit über 50 Sachen durch obwohl nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist...