Autotreffen mit 1000 Teilnehmern:

Hat die Polizei illegale Straßenrennen nicht verhindert?

War die Polizei beim Zusammentreffen von PS-Fans und Motor-Freaks am Karfreitag nicht hellwach? „Wir hatten alles im Griff“, behauptet der Polizeichef. Doch es gibt Widersprüche.

Die Demminer Straße wurde zum Schauplatz illegaler Autorennen.
Shutter81 - Fotolia Die Demminer Straße wurde zum Schauplatz illegaler Autorennen.

Die Neubrandenburger Polizei wehrt sich gegen Vorwürfe, den Autotreff am Osterwochenende nicht verhindert zu haben. Die Veranstaltung sei keine Versammlung gewesen und musste nicht angemeldet werden, so der Leiter der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Siegfried Stang am Donnerstag. Es könne immer wieder geschehen, dass sich über soziale Netzwerke im Internet Leute zu einem sogenannten Flashmob verabreden und versammeln.

Dennoch, so der Polizeibeamte, habe man in der Kürze der Zeit noch angemessen reagieren können. Es sei, um wirklich Schlimmes zu verhindern, keine andere Wahl geblieben, als die Demminer Straße für zwei Stunden komplett zu sperren.

Videos widersprechen der Polizei

Am Karfreitag hatten sich auf der Höhe der HEM-Tankstelle in der Demminer rund 1000 Leute mit geschätzten 500, zumeist hoch getunten, Autos versammelt. Schon Tradition, wie es aus Teilnehmerkreisen heißt. Während die einen von einem friedlichen Treffen der PS-Fans und Motor-Freaks sprechen, redete die Polizei Klartext. Illegale Autorennen seien hier verhindert worden.

Nicht ganz. Teilnehmer stellten Videos ins Internet, auf denen Wettfahrten auf der Demminer Straße, gesäumt von dichten Reihen der Zuschauer, zu sehen sind. Trotzdem – der Inspektionsleiter lässt auf den Einsatz seiner Leute nichts kommen: „Kein Beteiligter ist verletzt worden – obwohl diese Gefahr durchaus real war.“ Dennoch sind die Ordnungshüter jetzt gewarnt. Denn bekannt geworden ist während des Saisonauftakts der Auto-Schrauber auch deren Saisonabschluss. Denn der soll am letzten September-Wochenende stattfinden – wieder in Neubrandenburg.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung