:

Polizisten retten Lkw vor Flammen

Weil es bei einem Lkw qualmte, stoppten Polizisten den Wagen. Und verhinderten Schlimmeres.

  
Georg Wagner   

Manchmal sind Polizisten doch zur rechten Zeit am rechten Ort. Die Polizeihauptmeister Sven Felix und Dietmar Keitsch aus dem Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Altentreptow waren am Montag in der Ihlenfelder Straße in Neubrandenburg unterwegs, als sie bei einem Lastzug vor ihnen sehen mussten, dass sich starker Rauch an den Rädern der Hinterachse zeigt. Bevor alles zu brennen begannt, stoppten die Beamten das Fahrzeug und der erschrockene Fahrer konnte die ersten Flammen noch löschen. Anschließend wurde der Lastzug in die Werkstatt begleitet. Dort stellten die Schlosser fest, dass der Fahrer vor Fahrtantritt die Handbremse nicht gelöst hatte. Besonders gefährlich: Der Lastzug hatte Folie geladen, die im Brandfall giftige Dämpfe auslösen kann.