Totalschaden am Fahrzeug:

Radlader brennt am Straßenrand aus

Kein Durchkommen war am Mittwochnachmittag vorübergehend zwischen Burow und Seltz. Die Feuerwehr brauchte Platz zum Löschen - und musste Wasser ranschaffen.

Trotz Löscheinsatzes ist dieser Radlader nicht mehr zu gebrauchen.
Felix Gadewolz Trotz Löscheinsatzes ist dieser Radlader nicht mehr zu gebrauchen.

Der Fahrer ist mit dem Schrecken davon gekommen, aber für sein Fahrzeug kam jede Hilfe zu spät. Ein Radlader ist am Mittwochnachmittag zwischen Burow und Seltz völlig ausgebrannt. Der Sachschaden beträgt rund 70 000 Euro. Die Straße musste während der Löscharbeiten gut eine Stunde lang gesperrt werden.

Dem Fahrer muss in seiner Kabine wohl während der Fahrt warm geworden sein. Er hielt auf der Straße, stieg aus und alarmierte die Feuerwehr. Die Wehren Altentreptow und Burow rückten an.  Drei Fahrzeuge pendelten und holten Wasser vom nahegelgenen Bundeswehr-Gelände. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung