Mann in Neubrandenburg bestohlen:

Raubüberfall kann rasch aufgeklärt werden

Nach einem Raubüberfall auf dem Datzeberg in Neubrandenburg kann die Polizei bereits kurz nach der Tat zwei Männer festnehmen. Hilfreich war dabei, dass der Überfallene Geistesgegenwart zeigte.

Die Polizei rückte am Sonnabend in Neubrandenburg aus, nachdem ein Mann auf dem Datzeberg überfallen und bedroht worden war.
Arno Burgi Die Polizei rückte am Sonnabend in Neubrandenburg aus, nachdem ein Mann auf dem Datzeberg überfallen und bedroht worden war.

Ein 52-Jähriger ist am Wochenende im Wohngebiet Datzeberg im Norden Neubrandenburgs von zwei Männern bedroht und bestohlen worden. Die beiden mutmaßlichen Räuber kamen jedoch nicht weit, die Polizei konnte sie bereits kurz nach der Tat festnehmen.

Wie die Polizei mitteilte, war der Geschädigte in den frühen Morgenstunden am Sonnabend auf dem Weg nach Hause, als er bemerkte, dass er von zwei unbekannten Personen verfolgt wurde. Beide Männer hätten das Opfer angesprochen und die Herausgabe von Geld und Mobiltelefon verlangt, heißt es weiter. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, erhielt der 52-Jährige einen Tritt in den Unterleib, weitere Gewalt sei angedroht worden. Nach der Preisgabe der gewünschten Dinge gelang es dem Opfer, nach Hause zu flüchten. Er informierte umgehend die Polizei, die eine sofortige Fahndung im unmittelbaren Umfeld auslöste. Zwei Tatverdächtige, 27 bzw. 31 Jahre alt, konnten festgestellt und vorläufig festgenommen werden, hieß es.