Zeuge erkennt Täter:

Reizgas im Lindetalcenter versprüht

Ein Mann hat in einem Neubrandenburger Einkaufscenter Reizspray versprüht - offenbar aber hat er die Rechnung ohne einen zufälligen Zeugen gemacht.

"Ätzender Geruch" verbreitete sich am Montagnachmittag im Lindetal Center.
"Ätzender Geruch" verbreitete sich am Montagnachmittag im Lindetal Center.

Im Lindetal-Center hat ein Mann vermutlich Reizgas oder Pfefferspray versprüht, wie die Polizei mitteilte. Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag. Mehrere Menschen hatten im Treppenhaus einen "ätzenden Geruch" festgestellt. Die alarmierte Feuerwehr lüftete daraufhin das Treppenhaus und nahm Schadstoffmessungen vor, gleichzeitig musste der Rettungsdienst fünf Personen versorgen. Ihre Atemwege waren gereizt.

Ein zufällig anwesender Zeuge konnte schnell Licht ins Dunkel bringen: Er hatte den Mann beobachtet, der mutmaßlich das Spray versprüht hatte - und er kannte ihn. Den Namen des Mannes nannte der Zeuge noch vor Ort der Polizei. Der Verdächtige wurde daraufhin wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt, konnte aber noch nicht vernommen werden. Was genau im Treppenhaus des Lindetalcenters versprüht wurde, sei daher noch nicht klar, sagte eine Polizeisprecherin. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Dass es im Lindetalcenter einen zufälligen Zeugen (oder zufällig einen Zeugen?) gab, beschreibt die dortige Situation - glaube ich - recht gut... ;-)