Rekordertrag an Stargarder Weinhängen:

Genug für 2000 Flaschen Mecklenburger Landwein

Stargards Privatwinzer haben die Weinlese beendet. Auf die Qualität des Weines sind die rund 20 Stargarder Privatwinzer nun sehr gespannt.

Winzer Peter Behnke ist einer von den 20 Stargarder Privatwinzern. Er beteiligte sich an der Weinlese. 
Stefan Schmidt Winzer Peter Behnke ist einer von den 20 Stargarder Privatwinzern. Er beteiligte sich an der Weinlese. 

Die Burg Stargarder Winzer haben in diesem Herbst die größte Lese der Vereinsgeschichte eingebracht. Mit rund 600 Liter Weißmost und gut 900 Liter Rotmost wurde die bisherige Bestmarke von 1450 Litern aus dem Jahr 2006 noch knapp überboten. Diese Menge reicht für 2000 Flaschen Mecklenburger Landwein aus Burg Stargard.

Dabei ging das nicht problemlos über die Bühne. Während die weißen Trauben am Teufelsbruch nach einem sehr sonnigen September schon Anfang Oktober gelesen werden konnten, mussten sich die Vereinsmitglieder mit der Lese der Regent- und Portugieser-Trauben noch bis jetzt gedulden.

Der Regen in den Wochen zuvor und vor allem eine strenge Frostnacht Mitte Oktober hatte den Rebstöcken stark zugesetzt. Die Blätter hingen nur noch in Fetzen an den Trieben. „Wir mussten die Lese immer wieder verschieben, weil die Trauben total durchnässt waren und nicht trockneten. Das Regenwasser hätten wir in den Most verschleppt und nur noch einen dünnen, flachen Rotwein herstellen können“, sagte Stefan Schmidt vom Stargarder Winzerverein.

Auf die Qualität der Weine sind die rund 20 Stargarder Privatwinzer sehr gespannt.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung