Finanzierung beschlossen:

Rosenow heizt bald mit Biogas

Der entscheidende Schritt ist getan, die Finanzierung so gut wie gesichert. Noch in diesem Jahr sollen erste Haushalte in Rosenow mit der Wärme der Biogasanlage versorgt werden.

Die Landwerke Rosenow GmbH sind ein Unternehmen, das gegründet wurde, um Rosenow mit Wärme aus der Biogasanlage zu versorgen. Die Gemeinde hält51 Anteile an dem Unternehmen. In Ivenack (Foto) wird eine Biogasanlage auch von einem Unternehmen (Regiostrom GmbH Ivenack)  ohne kommunale Beteiligung betrieben.
Eckhard Kruse Die Landwerke Rosenow GmbH sind ein Unternehmen, das gegründet wurde, um Rosenow mit Wärme aus der Biogasanlage zu versorgen. Die Gemeinde hält51 Anteile an dem Unternehmen. In Ivenack (Foto) wird eine Biogasanlage auch von einem Unternehmen (Regiostrom GmbH Ivenack)  ohne kommunale Beteiligung betrieben.

Das Wichtigste ist da: das Geld. Nun kann gebaut werden. Und pünktlich zum Winter sollen dann die ersten Heizungen in Rosenow dank Bioenergie glühen. Die Fördermittel für den Bau des Rohrleitungssystems sind bereits zugesagt. „Jetzt wird hoffentlich auch die Bank einen Kredit in Höhe von 390 000 Euro bewilligen“, sagt Rosenows Bürgermeister Norbert Stettin. Dafür musste die Gemeinde jedoch zunächst selbst Geld auf den Tisch legen. Denn ihr gehören 51 Prozent der Landwerke Rosenow GmbH - ein Unternehmen, das gegründet wurde, um Rosenow mit Wärme aus der Biogasanlage zu versorgen. „Die Landwerke haben einen Kredit beantragt. Um den zu bekommen, mussten wir als Anteilseigner eine bestimmte Summe an Eigenkapital einbringen“, erklärt Norbert Stettin. In ihrer jüngsten Sitzung fassten die Gemeindevertreter nun den Beschluss: Rund 74 000 Euro werden als Eigenkapital eingezahlt. Die anderen 49 Prozent trägt die Wärmeversorgung Stavenhagen, der zweite Anteilseigner der Landwerke.

„Ende der Woche erwarten die endgültige Antwort der Bank“, sagt Gemeindevertreter Sönke Andresen, gleichzeitig auch Geschäftsführer der Bioenergie Rosenow GmbH. Die Bauaufträge sind vergeben. Noch in diesem Jahr sollen 125 Gemeindewohnungen und die Kita mit Wärme der am Ortsrand stehenden Biogasanlage beliefert werden. „Spätestens Anfang November wollen wir mit den Bauarbeiten beginnen“, sagt Andresen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung