„Unkontrolliertes Herzklopfen“:

Schülerin schreibt erstes Buch

Stephanie Aul will Schriftstellerin werden. Oder ist die Gymnasiastin es schon? Vermutlich, denn ihr Erstlingswerk "Unkontrolliertes Herzklopfen" ist bereits gedruckt.

Stephanie Aul präsentierte jetzt ihr erstes Buch „Unkontrolliertes Herzklopfen“. Dabei konnte sie sich der Unterstützung ihrer „Mitstreiter“ Gabriele Taube-Riegas, Lena Irmler, Markus Jähn und Bildungskoordinatorin Christine Lorenz (von links) sicher sein.
Silvio Witt Stephanie Aul präsentierte jetzt ihr erstes Buch „Unkontrolliertes Herzklopfen“. Dabei konnte sie sich der Unterstützung ihrer „Mitstreiter“ Gabriele Taube-Riegas, Lena Irmler, Markus Jähn und Bildungskoordinatorin Christine Lorenz (von links) sicher sein.

„Ohne das RÜM-Projekt würde es dieses Buch gar nicht geben.“ Mit diesem Satz begann Stephanie Aul am Donnerstagnachmittag im Latücht das, was man unter Profis wohl eine Autorenlesung nennen würde. Die Schülerin am Albert-Einstein-Gymnasium möchte einmal ein Profi werden. Wie facettenreich sich der Weg dahin gestalten kann und wie man Schülerinnen und Schülern dabei unterstützt, war ein Anliegen des Regionalen Übergangsmanagements (RÜM), das nach über zwei Jahren Projektphase diesen Monat endet, wie die Bildungskoordinatorin der Stadt, Christine Lorenz, mitteilte.

Stephanie Aul hält ihren ganz persönlichen Rückblick des Projektes nun in den Händen – eine gedruckte und gebundene Version ihres Buches „Unkontrolliertes Herzklopfen“. Ihr Weg dahin verlief über das Kompetenztraining, das Gabriele Taube-Riegas von der Hochschule Neubrandenburg unter anderem am Albert-Einstein-Gymnasium durchführte. „Fast in einem Nebensatz erwähnte Stephanie, dass sie leidenschaftlich gern schreibt. Es sind oftmals genau diese Zwischentöne, in denen junge Menschen äußern, was sie beruflich gern machen würden“, betonte Gabriele Taube-Riegas in einer Diskussionsrunde nach der Buchvorstellung. Derlei Zwischentöne sind auch auf einer DVD gebannt worden. Über 20 Berufsbilder werden hier von den Azubis selbst vorgestellt. 

Diese DVD wird nun Schulen, Unternehmen, den Kammern, der Verwaltung und allen Interessierten zur Verfügung gestellt, um für die Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten in der Region zu werben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung