Zum Glück niemand verletzt:

Schulbus landet im Straßengraben

Ein Busfahrer wollte einem anderen Fahrzeug ausweichen. Das hatte Folgen.

 
Jan Woitas  

Schreck für 16 Schüler der Region auf dem Nachhauseweg. Ihr Schulbus landete am Dienstagnachmittag bei Burow im Graben. Zum Glück wurde bei diesem Unfall gegen 16 Uhr niemand verletzt, teilte die Polizei mit. Der Busfahrer wollte offenbar auf der schmalen Straße einem Transporter ausweichen, kam allerdings von der Straße ab und landete dadurch schließlich im Straßengraben, hieß es weiter.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Burow und Weltzin waren vor Ort. Die vorsorglich alarmierte Freiwillige Feuerwehr aus Altentreptow konnte unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren, so die Polizei.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!