Post von Merkel:

Gerechte Lösung bei Renten nicht absehbar

Wann gibt es die gleichen Renten in Ost und West? Der Neubrandenburger Seniorenbeirat hat dies Angela Merkel gefragt. Die hat nun antworten lassen.

Noch sind die Renten in Ost und West nicht angeglichen.
Jens Büttner Noch sind die Renten in Ost und West nicht angeglichen.

Dass die Bundeskanzlerin antworten würde, daran glaubte der Vorsitzende des Neubrandenburger Seniorenbeirates, Peter Lundershausen, vor gut zwei Wochen nicht mehr. Es gab nicht mal eine Eingangsbestätigung auf den Brief. Der Beirat hatte sich darin mit der Rentenanpassung von Ost und West beschäftigt. Doch nun liegt eine Antwort auf dem Tisch. Nicht von Angela Merkel persönlich verfasst, sondern von Karsten Pötzsch aus dem Referat 311, Soziale Sicherung und Rente.

Wegen der unterschiedlichen Erwartungen sowie der teilweise gegenläufigen Interessen­lagen in Ost und West einerseits und  bei Alt und Jung ­andererseits sei eine Regelung, die allen gerecht und von allen akzeptiert wird, kurzfristig nicht absehbar, heißt es. Zuvor  hatte der Mann aus Berlin noch mal auf das Angleichen des Rentenwertes  vom 1. Juli hingewiesen.  Der sei prozentual im Osten höher als im Westen ausgefallen. Er verweist außerdem auf den Koalitionsvertrag. Darin ist festgehalten, dass der Angleichungsprozess Ost und West in einem Rentenüberleitungsabschlussgesetz festgeschrieben werden soll. „Wenn die Lohn- und Gehaltsangleichungen weiter fortgeschritten sein wird, soll in einem letzten Schritt nach dem Auslaufen des Solidarpaktes Ende 2019 die vollständige Angleichung der Rentenwerte erfolgen.“

Nach Ansicht des Seniorenbeirats driften die Renten jedoch immer weiter auseinander.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Nun, es ist Weihnachten und ich wünsche ALLEN Menschen Frohe Weihnachten. Wer an den Weihnachtsmann glaubt, sollte nicht gleich denken, dass der Wunsch nach Rentenangleichung in Erfüllung geht. Spaßvögle sagten mal, dass die Wiedervereinigung vollendet ist, wenn der letzte Ossi aus dem Grundbuch verschwunden ist. Man könnte jetzt ableiten, dass dann auch die Rentenangleichung vollzogen wird. Ein Schelm, der jetzt SCHLECHTES denkt :-)