Wenn das Öl in der Küche explodiert:

Spektakuläre Vorführungen beim Feuerwehr-Tag

Warum man eine Lösch­decke in der Wohnung haben sollte und wie man Haushaltsbrände richtig bekämpft, erklären die Burg Stargarder Feuerwehrleute.

So etwas passiert auch in der Küche, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will.
Ingmar Nehls So etwas passiert auch in der Küche, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will.

Aus einem kleinen, mit Öl gefüllten Kessel flammt ein riesiger Feuerball auf. Wenn der Wind nicht so kräftig von der Seite bliese, wäre die Stichflamme der Explosion gut fünf Meter hoch, sagt Frank Dielenberg, stellvertretender Wehrführer der Burg Stargarder Feuerwehr. „Zum Glück wissen die meisten, dass man brennendes Öl nicht mit Wasser ablöschen soll“, sagt Dielenberg. Am besten sei es, die Flamme mit dem Deckel zu ersticken - aber bitte einem genau passenden! Der erfahrene Feuerwehrmann empfiehlt, eine Löschdecke in der Wohnung zu haben.

Was beim Tag der offenen Tür als Attraktion vorgeführt wurde, kann in einer Küche tödlich ausgehen. Trotzdem kommt es durch leichtsinniges Verhalten immer wieder zu Wohnungsbränden. Wie schnell sich ein Feuer von einer kleinen Kerze über die Gardinen ausbreiten kann, demonstrierten die Burg Stargarder Feuerwehrleute bei ihrem Tag der offenen Tür ebenfalls.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung