Steuern für die Kasse:

Stadt lässt Hunde-Kontrolleure von der Leine

In Neubrandenburg kündigt der Oberbürgermeister an, die Hunde-Steuermarken schon sehr bald genau ins Visier zu nehmen. Denn für die Stadt geht es dabei um sehr viel Geld.

Leinenpflicht und Steuermarken für Hunde sollen jetzt schärfer kontrolliert werden. 
Carmen Jaspersen Leinenpflicht und Steuermarken für Hunde sollen jetzt schärfer kontrolliert werden. 

Den Besitzern von Hunden und deren vierbeinigen Freunden stehen haarige Zeiten bevor. Denn im Neubrandenburger Rathaus hat die Verwaltungsspitze den Entschluss gefasst, künftig ganz genau hinzusehen. Im besonderen Augenmerk der Kontrolleure: Die Leinenpflicht und die Steuermarken. Ab Februar, kündigt Oberbürgermeister Paul Krüger (CDU), werden die Außendienst-Mitarbeiter des Rathauses monatlich zwei zielgerichtete intensive Hundekontrollen an unterschiedlichen Standorten und zu unterschiedlichen Zeiten durchführen. „Normale“ Kontrollen inklusive. Eine Begründung hat der Verwaltungschef gleich parat: Immer wieder werden Regeln wie das Entfernen des Hundekots und die Einhaltung der Leinenpflicht missachtet.

Schon im Dezember und Januar kontrollierten die Ordnungskräfte des Rathauses während ihrer Streifengänge in Neubrandenburg 44 Hundehalter. Allein dabei mussten sechs frei laufende Hunde registriert werden, die eigentlich an die Leine gehören. Fünf Herrchen und Frauchen konnten nicht nachweisen, für ihre vierbeinigen Freunde auch tatsächlich Steuern zu bezahlen. Denn die Hundesteuer gilt als nicht unbeträchtlicher Anteil unter den Einnahmen in der Stadt. Immerhin – mehr als 267 000 Euro spülte die Hundeliebe der Neubrandenburger im vergangenen Jahr in die klamme Stadtkasse.

Kommentare (2)

Glückwunsch,dem OB zu dieser mutigen Entscheidung. Die meisten Kommunen,scheuen sich,da der Ärger vorprogrammiert ist, sie lassen lieber Knöllchen schreiben,da gibt es weniger Ärger.

ob es beim Knöllchen schreiben weniger Ärger gibt mag ich zu bezweifeln. Und wenn mal ein Hund ohne Leine am See und über die Wiese rennt, na und?! Was man den Hundehalter aber unbedingt eintrichtern sollte, "Nehmt euren Hundekot mit "!!!! Auf manchen Wiesen sieht man ja vor Haufen keinen Rasen mehr. Leider muss man ja als Ordnungskraft genau auf so einen Fall des illegalen "Kot liegen lassen" darauf zukommen, um den Halter abzustrafen.