Neueröffnung in Friedland:

Statt Drogeriemarkt ein Textildiscounter

Ein neuer Textildiscounter hat in Friedland seine Türen geöffnet. Die Zeit der zugeklebten Schaufenster im Stadt-Center ist vorbei. Der Jubel darüber hält sich indes in Grenzen.

Dort wo "Ihr Platz" im Friedländer Stadt-Center bis vor einigen Jahren war, ist seit Donnerstag der Textildiscounter "Kik". Das kommt nicht überall gut an.
Anett Seidel Dort wo "Ihr Platz" im Friedländer Stadt-Center bis vor einigen Jahren war, ist seit Donnerstag der Textildiscounter "Kik". Das kommt nicht überall gut an.

Der Leerstand im Friedländer Stadt-Center ist vorbei. Seit Donnerstag hat der Textildiscounter „Kik“ geöffnet. „Der Discounter eröffnet seine erste Filiale in Friedland“, teilt das Unternehmen mit und will vor allem Sparfüchse und Schnäppchenjäger mit seinen Angeboten locken. Im Center freut man sich, dass es nun keine
zugeklebten Schaufenster mehr in der Passage gibt. Seitdem vor zwei Jahren  „Ihr Platz“ auszog, regte sich auf der Ladenfläche nichts. Mit dem Einzug des Textildiscounters ist auch die letzte Fläche in der Centerpassage wieder belegt.

„Ich hätte mich über eine Drogerie gefreut“, ist am Tag der Eröffnung aber auch immer wieder zu hören. Von solchen Textil-Geschäften gebe es in der Kleinstadt schon genug. Mit der Schließung von „Ihr Platz“ gingen die Türen des letzten Drogeriemarktes in der Kleinstadt zu. Zuvor hatte bereits die in Insolvenz gegangene Schleckerkette ihre Filiale geschlossen. Die Friedländer hatten immer wieder gehofft, dass sich ein neuer Markt ansiedeln könnte. Zwischendurch keimte einmal Hoffnung auf. Doch die zerplatze wie eine Seifenbalse. Nichts passierte. Auf einen Drogeriemarkt muss die Kleinstadt nach wie vor verzichten.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung