Tragischer Unfall:

Lebensgefährliche Verletzungen nach Sturz vom Dach

Bei einer Mutprobe wurden drei Jugendliche in Neubrandenburg leichtsinnig. Sie kletterten aufs Dach der Stadthalle. Für einen endete dies lebensbedrohlich.

Tragischer Unfall: Aus Leichtsinn kletterten drei Jugendlichen auf das Dach der Stadthalle. Ein 17-Jähriger stürzte ab und musste im Krankenhaus notoperiert werden.
Heiko Brosin Tragischer Unfall: Aus Leichtsinn kletterten drei Jugendlichen auf das Dach der Stadthalle. Ein 17-Jähriger stürzte ab und musste im Krankenhaus notoperiert werden.

An der Stadthalle Neubrandenburg hat sich am Samstagabend ein tragischer Unfall ereignet: Drei Jugendliche waren nach Polizeiangaben im Kulturpark unterwegs, als sie auf die Idee kamen auf das Dach der Stadthalle zu klettern. Als sie sich auf dem Weg nach oben zur Dachspitze befanden, hat ein 17-Jähriger laut Polizei den Halt verloren und ist über das Dach hinunter gerutscht.

Er soll etwa vier Meter tief gefallen und auf dem harten Betonboden aufgeschlagen sein. Er verletzte sich lebensbedrohlich. Seine Freunde hätten Erste Hilfe geleistet und den Rettungsdienst gerufen. Der junge Mann kam ins Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Über seinen Zustand ist bisher nichts bekannt. Eine Straftat kann laut Polizeiangaben ausgeschlossen werden.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung