Radeln auf Boulevard: :

Testphase geht zu Ende

Die Meinung der Neubrandenburger ist zum Thema Radfahren auf der Turmstraße ist noch gefragt. Bis Ende des Monats können sich Befürworter und Gegner dazu äußern.

Radfahren auf dem Boulevard? Die Testphase geht bald zu Ende.
Ralf Hirschberger Radfahren auf dem Boulevard? Die Testphase geht bald zu Ende.

Vor einem knappen Jahr initiierte die Stadt einen Versuch zum Radfahrern auf dem Boulevard. Der läuft nach 12 Monaten nun Ende des Monats aus. Geradelt werden darf auf dem Boulevard seit dem Vorjahr von 19 bis 8 Uhr. Zuvor sahen sich Radler mit dem Schildchen konfrontiert "Vernünftige fahren hier nicht mit dem Rad. Anderen ist es verboten". Radgefahren wurde von  "vielen Unvernünftigen" trotzdem. Bei einer Nordkurierumfrage vor gut zwei Jahren sprachen sich von 1500 Teilnehmern etwa 60 Prozent fürs freie Radeln auf dem Boulevard aus.

Die Idee einer Testphase war nicht unumstritten: Radfahrer bemängelten, dass der Versuch zu großen Teilen in eine radfahrarme Zeit fällt. Anderefinden es schlimm, dass sich viele Radfahrer nicht an die vorgegebenen Zeiten halten. 

Noch bis zum 30. Juni bleibt Zeit seine Meinung zum Radeln auf dem Boulevard kundzutun: Pro oder Contra. Einwände oder Hinweise können per E-Mail an radfahren-turmstrasse@neubrandenburg.de an die Stadtplanung gesandt werden. Ein Anruf unter  Telefon 555 2246 ist ebenfalls möglich.
Die Ergebnisse des Versuches sollen im September vorgestellt werden.